Auf staubigen Wegen ins Village

Nach einer kurzen Nacht, aufgrund der schönen Feier in das Jahr 2017, machten wir uns noch einmal auf den Weg zum Projekt. Dort wartete, neben einem zweiten Frühstück, das Lichtstahl-Board auf uns. Nach einem gegenseitigen Bekanntmachen, stärkten wir uns vor der Boda-Tour ins Village mit leckeren Früchten und leckerem Kaffee.

Im Village angekommen, besuchten wir sechs Mütter mit ihren bei uns geborenen Kindern und übergaben einige Nahrungsmittel und Seife. Die Kinder freuten sich über die LVM-Luftballons und die leckeren Gummibärchen von der Firma Würth.

Nach den ersten Stunden auf dem Boda, mit vielen verschiedenen Endrücken vom Village und den beeindruckenden Lebenssituationen, durften wir bei Mama Andrea im Schatten der vielen Mangobäume eine Pause machen. Schnell lagen alle auf den Matten und ruhten sich von der holprigen und staubigen Fahrt aus.

Vielen Dank an unsere Sozialarbeiterin Susan, die diese Tour für uns ausgearbeitet und vorbereitet hat. Ein toller Tag mit so vielen unterschiedlichen Eindrücken. Nach einer ausgiebigen Dusche heißt es nochmal Tasche packen für die Weiterreise in den Kidepo Nationalpark.